Den Charme des wahrscheinlich schönsten Fußballplatzes Bonns machen auch seine alten Pappeln aus. Spenden sie im Sommer schön Schatten, werfen sie im Herbst auch entsprechend viel Laub ab. Ganz Fußball-untypisch nutzte Hertha Bonn deswegen den letzten Feriensamstag am 4. November 2017, um den Sportplatz mal wieder richtig fein zu machen. Der Vorstand hatte in Anlehnung an die Aktion „Bonn Picobello“ Mitglieder und Eltern aufgerufen, sich am Herbstputz zu beteiligen. Dem Ruf folgten bei sonnigem Herbstwetter 15 tatkräftige Helfer. Während die Kinder auf dem Platz kickten, zogen sich die Erwachsenen Gartenhandschuhe an und bewaffneten sich mit Laubbläsern und Rechen. Mehrere Hängerladungen mit insgesamt gut 100 prall gefüllten Laubsäcken entsorgten die Herthaner fachgerecht.

Holger Roggendorf, 1. Vorsitzender, und Jörg Michael, 2. Vorsitzender, freuten sich: „Als Verein leben wir von der Gemeinschaft und der Hilfsbereitschaft unserer Mitglieder. Auch wenn dies städtisches Gelände ist, übernehmen wir gerne Verantwortung für die Ordnung auf der Sportstätte. Wir danken allen Helferinnen und Helfern, dass sie so tatkräftig angepackt haben!“

Hinterlasse eine Antwort