Rund 500 kleine und große Fußballspieler folgten der Einladung für das zweite Hertha-Sommerturnier am Wochenende des 23. und 24. Juni 2017.

Der Hertha Platz präsentierte sich aufgeräumt: Rechtzeitig war der Weg zur Kabine neu gepflastert worden, die Stadt hatte den Rasen auf den „Zuschauerrängen“ gemäht, noch zwei zusätzliche Tore vorbeigebracht und zahlreiche Tische und Bänke luden zum Verweilen ein.

Freitag abends startete traditionell das Altherrenturnier. Da zwei Mannschaften nicht angetreten waren, änderte die Turnierleitung spontan den Spielmodus. Jeder spielte gegen jeden, und die Zuschauer konnten sich über zahlreiche rassige, aber faire Lokalderbys freuen. Zu Gast waren unsere direkten Nachbarn SC Fortuna Bonn und FC Blau Weiß Friesdorf sowie der Godesberger FV und die Spielfreunde Rot Weiß Beuel. Hertha Bonn stellte gleich zwei Mannschaften auf. Über den Turniersieg freute sich am Ende der Godesberger FV. Als „Prämie“ überreichte Ihnen Hertha-Vorsitzender Holger Roggendorf einen neuen Spielball und lud sie auf einige Kränze Kölsch ein.

Samstag wurde es richtig voll auf dem Platz. Über 40 Mannschaften (Bambinis, F- und E-Jugend) hatten sich für das Jugendturnier angemeldet. Zunächst spielten die jüngeren Jahrgänge und ab Nachmittags die Jahrgänge 2006-2008, die hier beim Einlaufen zu sehen sind:

 

Alle Jungen und Mädchen zeigten trotz des Ascheplatzes vollen Einsatz. Der ein oder die andere waren gar so verstaubt, dass die Waschmaschinen im Nachgang Höchstleistungen bringen mussten. Eine große Hilfe für die Turnierleitung war der Einsatz einiger C- und D-Jugendlicher Hertha Bonns. Die Jugendlichen übernahmen die Aufgaben der Spielleitung und wurden dabei von erfahrenen Schiedsrichtern kompetent unterstützt.

Eine tolle Geste zeigte der SC Fortuna Bonn beim Turnier der älteren E-Jugend. Da eine Mannschaft kurzfristig ausgefallen war, bot der Fortuna-Trainer spontan an, eine dritte Mannschaft aufzustellen. Da für drei Fortuna-Teams die Spielerdecke fast zu dünn war, integrierte er kurzerhand noch zwei Hertha Spieler und erreichte mit dem Mix-Team sogar das Halbfinale. Das war ganz großer Sport!

Am Ende gab es nur Gewinner: Jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille, die unter großen Beifall der Eltern und Zuschauer überreicht wurde.

Jugendleiter Patrick Laßlop war sichtlich zufrieden: „Der Aufwand im Vorfeld, so viele Mannschaften zu organisieren, war enorm. Aber es hat sich gelohnt. Die Spielfreude der kleinen Kicker zu sehen, entschädigt für alle Mühen.

Auch Holger Roggendorf war begeistert: „Unser Vereinsmotto ‚Mit Herz und Fuß am Ball‘ haben an diesem Wochenende alle gelebt. So muss Fußball sein – fair, freundschaftlich und mit viel Spaß dabei.

Hertha Bonn dankt ganz herzlich allen Helfern und Eltern, den Trainern, Schiedsrichtern und Gästen sowie dem Organisationsteam, die viele Stunden das Turnier vorbereitet haben. Und natürlich denjenigen, ohne die das Turnier nicht laufen würde: allen großen und kleinen Fußballspielern, die tollen Sport gezeigt haben!

P.S.: Save-the-date - Unser Turnier zum 100-jährigen Vereinsjubiläum wird am 15./16. Juni 2018 stattfinden.

Alle Ergebnisse des Altherren- und Jugendturniers gibt es unter:

www.meinturnierplan.de

Fotoimpressionen des Jugendturniers:

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort