Zwischen Saisonabschluss und Sommerferien habe unsere jüngeren Kicker noch erfolgreich an zwei Turnieren teilgenommen. Los ging es beim Sommerturnier des Godesberger FV. Waren die Godesberger zwei Wochen zuvor bei unserem Turnier zweimal Gruppensieger, räumte die Hertha am 18. Juni beim GFV alles ab. Vorreiter waren die Bambinis, die schon früh morgens souverän den ersten Platz unter der Regie von Patrick Lasslop und Paul Vennebusch errangen. Ebenfalls den ersten Platz erreichte die F-Jugend. Die Mannschaft haute sich voll rein, um ihren Trainer Mike Wrobel bei seinem letzten Einsatz gebührend zu verabschieden.  Beim E-Jugend-Turnier kämpften zwei Hertha-Mannschaften um die Goldmedaillen. Nach spannenden Spielen siegte Jörg Wendlands E1, während die E2 von Matthias Fredebeul den zweiten Platz errang.

Eine Nummer größer war das Sommerturnier des BSV Roleber am 2./3. Juli. Die jüngere E-Jugend (E2) zog als einer der Gruppenersten der Vorrunde in das Halbfinale ein. Dort scheiterte man mit 0:2 im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger BSV Roleber, der wiederum den Bonner SC im Finale mit 2:1 im Siebenmeterschießen niederrang. Im Spiel um Platz 3 reichten dann nicht mehr ganz die Kräfte der Herthaner, und sie unterlagen nach großem Kampf mit 0:1 gegen die JSG Beuel.

Die ältere E-Jugend (E1) machte es noch spannender. Nach drei Siegen in der Vorrunde trafen die Jungs im Halbfinale auf das Team vom SV Buschdorf, gegen das sie sich mit 1:0 durchsetzten. Im Finale wartete die JSG Beuel. Da es nach der regulären Spielzeit noch 0:0 stand, musste ein Siebenmeterschießen entscheiden. Leider verloren sie dieses knapp mit 3:2 und nach einer ersten Enttäuschung nahmen alle Herthaner stolz ihre Medaillen entgegen.

Hinterlasse eine Antwort