Am Wochenende 14.- 16. Juni 2019 hat Hertha Bonn sein viertes Sommerturnier veranstaltet. Los ging es freitagabends mit dem Ü40 Turnier der Alten Herren. „Alte Freunde“ wäre wohl der bessere Begriff. Viele Kicker sind schon seit Jahren geschätzte Gäste auf unserem Turnier und lassen sich im Gegensatz zu einigen anderen Truppen nicht von einem Ascheplatz abschrecken. Leider sagte jedoch auch dieses Jahr eine Mannschaft erst eine Stunde vor Turnierbeginn ab. So wurde kurzfristig auf dem „Jeder gegen jeden“-Modus umgestellt. Neben unseren direkten Nachbarn Fortuna Bonn und Friesdorf Allstars traten der RW Lessenich, die Sportfreunde RW Beuel, der SC Birresdorf sowie die Hertha Bonn Teams Ü40 und Ü50 an. Den verdienten Turniersieg durften die Friesdorf Allstars mit einigen Kränzen Kölsch feiern, während sich Fortuna Bonn und die Sportfreunde aus Beuel den zweiten Platz teilten. Die Zuschauer waren ganz angetan ob der fairen und friedlichen Atmosphäre auf dem Platz. Dies bestätigten auch die Schiedsrichter und Kicker. Alle Beteiligten hatten großen Spaß und fanden sich im Anschluss noch in geselliger Runde zusammen, um taktische Kniffe, feinste Spielzüge und artistische Torschüsse Revue passieren zu lassen.

Nach kurzer Nacht ging es Samstag früh mit dem Jugendturnier für die E- und D-Jugend  weiter. Ein Höhepunkt war wie immer der Einlauf der jungen Kicker. Zu den Klängen der Champions League Hymne liefen alle Teams unter großem Beifall der Zuschauer und stolzen Eltern auf den Platz ein. Alle Teams zeigten große Spielfreude. Nachdem bereits am Vorabend die Schiedsrichter Dirk, Lukas und Johannes die Partien souverän geleitet hatten, waren sie auch am Samstag wieder im Einsatz. Da sich Spieler, Trainer und Zuschauer vorbildlich fair verhielten, konnten sich auch die Schiris über die schönen und leidenschaftlichen Spiele freuen. Einziger Wermutstropfen: Aufgrund zahlreicher Parallelveranstaltungen war das Teilnehmerfeld etwas kleiner als geplant. Auch das E-Juniorinnen-Turnier mussten wir schweren Herzens mangels Anmeldungen im Vorfeld absagen.

Die gute Stimmung sollte sich am Sonntag noch steigern. Zum Kinderturnier hatten sich 16 Bambini- und F-Jugend-Teams aus Bonn und Umgebung angemeldet. Die weiteste Anreise hatte der TV Herkenrath aus Bergisch Gladbach. Schon früh am Morgen füllte sich der Platz mit kleinen Fußballerinnen und Fußballern, Eltern, Großeltern und Geschwistern. Turnierleiter Kai Knoblich begrüßte als prominentesten Gast Dr. Birgit Schneider-Bönninger, Sport- und Kulturdezernentin der Bundesstadt Bonn. Für Sie war es der erste Besuch bei Hertha Bonn. Vorstandsmitglied Jörg Michael informierte sie über die Historie des Vereins, die positiven Entwicklungen im Jugendbereich und die Wünsche und Pläne des Vereins bezüglich Kunstrasen, Kleinspielfeld oder Vereinsheim. Intensiv tauschten sie sich auch über das Programm HERTHA heimstark und die hohe soziale Bedeutung eines Vereins im Gemeinwesen aus.

Am Ende gab es nur Gewinner, denn alle Kinder erhielten bei der Siegerehrung eine schöne Fußballmedaille. Wichtig für das Gelingen des Turniers war natürlich auch die leckere Verpflegung. Hier hatten sich besonders Eltern sowie Spieler der Senioren- und AH-Mannschaft engagiert, um die Besucher preiswert mit Fritten und Steaks, Kuchen, Muffins und Lollys oder Wasser, Limo und Kölsch zu versorgen.

Holger Roggendorf, erster Vorsitzender, freute sich über das gelungene Turnier: „In den letzten Tagen haben wir wieder gesehen, wie schön und verbindend Sport sein kann. Ich danke allen kleinen und großen Spielern sowie den Schiedsrichtern für ihre Teilnahme und die fairen Spiele. Besonders möchte ich mich bei allen Helfern aus der Hertha-Familie bedanken, die bei der Organisation, Leitung und Durchführung des Turniers unterstützt haben.“

BIlder des AH-Turniers (14.06.2019):

Eindrücke vom E- und D-Jugend-Turnier (15.06.):

Impressionen des Bambini- und F-Jugend-Turniers (16.06.):

Menü